Verfasst von: moppelmaus | April 11, 2010

Das Stirnchakra

Oberhalb der Nasenwurzel, zwischen den Augenbrauen, liegt das sechste geistige Zentrum, das Stirnchakra.

Man nennt es auch das geistige oder das dritte Auge.

Die linke Hälfte dieses Chakras leuchtet in einem sanften Lila.

Es ist, als würde ein bläuliches Licht darauffallen.

Die rechte Seite strahlt in Rosa, und durch diese Grundfarbe schimmert ein strahlendes Gelb, wie wenn eine Taschenlampe hinter einem farbigen, durchsichtigen Blatt leuchtet.

Die Gelbtöne verteilen sich auf dem Rosa wie kleine Flecken.

Auf der linken Blumenseite sind sie seltener und schwächer in ihrer Leuchtkraft.

Über die ganze Blüte verteilt finden sich kleine weiße Farbspritzer. Alle diese Farben verändern sich mit jeder weiteren Bewußtseinsentwicklung, bis sie schließlich in wunderbaren blauvioletten Tönungen erstrahlen.

Jede Chakrahälfte hat 48 feine, zarte Blätter, das geistige Auge insgesamt also 96.

Die überraschend hohe Zahl der Blätter, die sich beim Scheitelzentrum noch einmal gewaltig steigert, deutet auf die besondere Funktion der letzten beiden Zentren hin.

Der Wirbel, im Durchmesser etwas größer als die übrigen, weist vorwiegend Violett- und Rosatöne auf. Doch mischen sich in ihm alle Farben des Chakras, wodurch er eher dunkel erscheint.

Während bei den ersten fünf Chakras die Nahtstelle zwischen den Blütenblättern eine leichte Einbuchtung an der Peripherie bildet, entsteht beim Stirnchakra durch die viel zahlreicheren und daher schmaleren Blätter der Eindruck eines fast glatt durchgezogenen Kreises.

Der Blütenstiel steht mit vielen Kopfnerven in Verbindung und endet etwas unterhalb der Augenhöhe im Bereich der Halsschlagader im Kopf.

Wie das Wurzel- und Herzzentrum hat auch das Stirnzentrum über dem Wirbel ein silbrig leuchtendes Dreieck mit porenähnlichen kleinsten Öffnungen.

Es ist das letzte Filter für die Kundalini-Kraft auf dem Weg zum Scheitelzentrum.

Im geistigen Auge treffen alle Strömungen und Energien aus dem Kosmos zusammen. Auch die Ausstrahlungen aller Intelligenzen, aller Bewußtsein, aller Welten und Dimensionen vereinen sich in diesem Chakra.

Ist der Mensch zu höchster Vollendung gelangt, löst sich die Dreieckssperre auf, und die Kundalini-Kraft fließt frei in das Scheitelzentrum.

Er kann sie nutzen, das heißt, er besitzt nun die Fähigkeit zu materialisieren und zu dematerialisieren, über größte Distanzen hinweg, aber auch in andere Dimensionen hinein telepathisch Gedanken zu vermitteln und aus der mentalen Ebene Kräfte zu beziehen, um andere damit zu heilen.

Das Hellsehen, Hellhören und Hellfühlen und das Herstellen von Kontakten mit anderen Wesenheiten sind nun zur Selbstverständlichkeit geworden.

Die Grenzen des Verstandes sind endgültig aufgelöst. Er findet sich in der Minuszeit ebenso zurecht wie in der Pluszeit.

Aus seiner Vorstellungskraft bezieht er für eine zu vollbringende Handlung sofort die nötige Energie, so wie wir auf den Knopf drücken, um das Licht anzuzünden.

Ein optimal entwickeltes Stirnzentrum vermag alle negativen Erfahrungen im Erinnerungsunterbewußtsein aufzulösen.

Es gibt kein Gestern, Heute oder Morgen mehr, in seinem Bewußtsein existiert nur noch der Augenblick.

Die vielen verschiedenen Teile seines Selbst sind zu einem Ganzen verschmolzen. Er ist sich seines geistigen Wesens voll bewußt, denn er lebt einzig aus dem göttlichen Geist.

Zwischen allen Polen in ihm und außerhalb seiner herrscht vollkommenes Gleichgewicht. Nichts kann ihn mehr verunsichern oder gar ängstigen.

Er ruht in Gott, lebt aus seiner Mitte. Wir würden ihn als Heiligen bezeichnen. Während seines Menschseins löst er alle Probleme im Sinne des geistigen Gesetzes.

Im gesundheitlichen Bereich ist das Stirnchakra für die Sehkraft der Augen mitverantwortlich.

Eine mangelnde Aktivität dieses Zentrums ruft oft auch Vergeßlichkeit und verworrene Gedanken hervor.

Wenn wir zum Beispiel ein Problem bewußt verdrängen, verkrampft sich das dritte Auge derart, daß es zu schweren Sehstörungen, ja zur Blindheit kommen kann.

Vorderseite: Stirn-Zentrum

Es steht in Zusammenhang mit der Fähigkeit zu visualisieren und mit dem Intellekt zu begreifen.

Dazu gehören die Vorstellungen, die sich ein Mensch von der Wirklichkeit und vom Universum macht und von der Art und Weise, wie die Welt auf ihn reagiert.

Wenn das Zentrum verstopft und schwach ist, mangelt es der Person gewöhnlich an kreativen Einfällen, weil zu wenig Energie durch das Zentrum fließt.

Bewegt sich das Zentrum stark gegenläufig, kann die Person starke, machtvolle negative Energien hervorbringen.

Verbindet sich dies mit einem aktiven mentalen Ausführungs-Zentrum am Hinterkopf, dann kann das im Leben eines Menschen Verwüstung anrichten.

Rückseite: Mentales Ausführungs-Zentrum

Es ist für die Durchsetzung der kreativen Ideen verantwortlich, die im Stirn-Zentrum entstehen.

Wenn das Ausführungs-Zentrum offen ist, folgen den Ideen die angemessenen Handlungen, durch die sie sich in der physischen Welt materialisieren können.

Ist es nicht offen, hat die Person große Schwierigkeiten, ihre Ideen fruchtbar werden zu lassen.

Besonders frustrierend ist es, wenn das vordere Zentrum offen ist, und das rückwärtige geschlossen.

Man hat viele kreative Einfälle, aber es wird nie etwas daraus. Meistens hat man irgendeine Entschuldigung dafür und macht die Außenwelt für das Problem verantwortlich.

Oft muß so jemand lediglich lernen, wie er etwas Schritt für Schritt in die Realität umsetzen kann.

http://www.stormloader.com/users/charon/venus.htm#Sakralchakra

.

Advertisements

Responses

  1. Starker Beitrag über das Stirnchakra! Die verschiedenen Zentren waren mir noch gar nicht bekannt. Werde mich nochmal genauer damit befassen. Danke für die Hinweise!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: